Geschäftskonto Vergleich

Im folgenden Geschäftskonto-Rechner können Sie nach Eingabe Ihrer Verhältnisse die jährlichen Kosten verschiedener Geschäftskonten berechnen lassen.

Als erstes achten die meisten auf die Grundgebühr. Dies ist jedoch zu kurz gedacht ! Wer beispielsweise sehr viele Kontobuchungen (mehrere Hundert oder mehr) hat, für den sind Angebote interessant mit 0,00 EUR Kosten pro Onlinebuchung. Wer ein durchschnittliches Guthaben von 10.000 EUR und mehr auf dem Geschäftskonto hat, bekommt bei einigen Banken einen hohen Rabatt auf die normalen monatlichen Grundgebühren.

So werden aus vermeintlich teuren Geschäftskonten durch Onlinebuchungen-Flatrates oder hohen Rabatten auf die normalen monatlichen Grundgebühren kostengünstige Alternativen.

Geschäftskonto für
durchschnittliches Guthaben EUR
Anzahl Geldeingänge (monatlich) Stück
Anzahl Geldausgänge (monatlich) Stück
Anzahl beleghafte Buchungen (monatlich) Stück
Möchten Sie eine EC-Karte ?
Möchten Sie eine Kreditkarte ?
   

   


Bank durchschnittl.
Guthaben
Jahrespreis für Jahreskosten Kontoantrag


Geschäftskonto Basic
mehr als
0,- EUR
Grundgebühr: 0,00 EUR
Geldeingänge: 42,00 EUR
Geldausgänge: 0,00 EUR
Orderbeleg: 0,00 EUR
EC-Karte: 6,00 EUR
Kreditkarte: 0,00 EUR
Jahreszinsen: 0,00 EUR
48,00 EUR zum Geschäftskonto der netbank


Geschäftskonto Premium
mehr als
0,- EUR
Grundgebühr: 72,00 EUR
Geldeingänge: 0,00 EUR
Geldausgänge: 0,00 EUR
Orderbeleg: 0,00 EUR
EC-Karte: 6,00 EUR
Kreditkarte: 0,00 EUR
Jahreszinsen: 0,00 EUR
78,00 EUR zum Geschäftskonto der netbank


Business PlusKonto
mehr als
0,- EUR
Grundgebühr: 142,80 EUR
Geldeingänge: 60,00 EUR
Geldausgänge: 24,00 EUR
Orderbeleg: 0,00 EUR
EC-Karte: 0,00 EUR
Kreditkarte: 0,00 EUR
Jahreszinsen: 0,00 EUR
226,80 EUR zum Geschäftskonto der Deutsche Bank


Klassik
mehr als
0,- EUR
Grundgebühr: 82,80 EUR
Geldeingänge: 72,00 EUR
Geldausgänge: 28,80 EUR
Orderbeleg: 0,00 EUR
EC-Karte: 7,50 EUR
Kreditkarte: 49,90 EUR
Jahreszinsen: 0,00 EUR
241,00 EUR zum Geschäftskonto der Commerzbank


Premium
mehr als
0,- EUR
Grundgebühr: 226,80 EUR
Geldeingänge: 0,00 EUR
Geldausgänge: 21,60 EUR
Orderbeleg: 0,00 EUR
EC-Karte: 0,00 EUR
Kreditkarte: 0,00 EUR
Jahreszinsen: 0,00 EUR
248,40 EUR zum Geschäftskonto der Commerzbank


Business AktivKonto
0,- EUR
bis
5.999,- EUR
Grundgebühr: 106,80 EUR
Geldeingänge: 90,00 EUR
Geldausgänge: 36,00 EUR
Orderbeleg: 0,00 EUR
EC-Karte: 0,00 EUR
Kreditkarte: 29,00 EUR
Jahreszinsen: 0,00 EUR
261,80 EUR zum Geschäftskonto der Deutsche Bank


Business KomfortKonto
mehr als
0,- EUR
Grundgebühr: 238,80 EUR
Geldeingänge: 30,00 EUR
Geldausgänge: 12,00 EUR
Orderbeleg: 0,00 EUR
EC-Karte: 0,00 EUR
Kreditkarte: 0,00 EUR
Jahreszinsen: 0,00 EUR
280,80 EUR zum Geschäftskonto der Deutsche Bank


PremiumPlus
mehr als
0,- EUR
Grundgebühr: 478,80 EUR
Geldeingänge: 0,00 EUR
Geldausgänge: 0,00 EUR
Orderbeleg: 0,00 EUR
EC-Karte: 0,00 EUR
Kreditkarte: 0,00 EUR
Jahreszinsen: 0,00 EUR
478,80 EUR zum Geschäftskonto der Commerzbank


Business BestKonto
mehr als
0,- EUR
Grundgebühr: 598,80 EUR
Geldeingänge: 0,00 EUR
Geldausgänge: 0,00 EUR
Orderbeleg: 0,00 EUR
EC-Karte: 0,00 EUR
Kreditkarte: 0,00 EUR
Jahreszinsen: 0,00 EUR
598,80 EUR zum Geschäftskonto der Deutsche Bank




Das Geschäftskonto ist für einen Selbstständigen (z.B. Freiberufler) oder Unternehmer (z.B. Gewerbetreibenden) ein wichtiges und zentrales Thema. Heutzutage werden die meisten Geschäfte unbar abgewickelt, so dass ein gutes Geschäftskonto essentiell ist.

Grundsätzlich unterscheidet sich ein Geschäftskonto nicht von einem normalen Girokonto mit den üblichen Möglichkeiten wie z.B. Online- und Papierüberweisungen, Onlinebanking, EC-Karte, Kreditkarte, Geld abheben an Geldautomaten und vieles mehr. Deshalb nennen viele das Geschäftskonto auch Geschäftsgirokonto. Jedoch eines kann nur ein Geschäftskonto, die Einrichtung einer Lastschrift, d.h. die Einziehung von Geldern von Kundenkonten nach erteilter Einziehungsvollmacht durch den Kunden.

Ein Geschäftskonto hat aber auch weitere Vorteile. Erst durch Einrichtung eines reinen Geschäftskontos kann man einfach geschäftliche Finanzen von privaten Finanzen trennen. Diese Trennung ist wichtig. Sie hilft gegenüber dem Finanzamt, da private Geldströme nicht in den Büchern auftauchen aber auch bei der Auswertung des Geschäftserfolgs. So ist beispielsweise der Cash Flow leichter zu ermitteln.

Einen Nachteil hat ein Geschäftskonto gegenüber einem kostenlosen Girokonto. Es gibt zu wenig Wettbewerb auf dem Gebiet der Geschäftskonten, so dass grundsätzlich Gebühren beim Geschäftskonto Gebühren anfallen. Die meisten Banken verlangen eine monatliche Grundgebühr. Darüber hinaus bezahlt man oft für jede Buchung auf dem Geschäftskonto. Gebühren für EC-Karte und Kreditkarte sind keine Ausnahmen sondern die Regel. So kommen bei all den Gebühren schnell 100,- EUR Jahresgebühren und mehr zusammen.

Zum Glück nehmen nicht alle Banken die gleichen Gebühren und so kann es von Fall zu Fall recht günstige Angebote geben. Dies ist insbesondere der Fall, wenn auf dem Firmenkonto pro Monat mehrere hundert oder sogar tausend Buchungen erfolgen. Im Normalfall kostet eine Buchung ca. 0,10 EUR, da würden sich die Gebühren sehr schnell aufsummieren. Aber einige Banken bieten Geschäftskonten an, bei welchen für Onlinebuchungen keine Gebühren entstehen.

Nun bieten auch schon Onlinebanken Geschäftskonten an, aber wenn regelmäßig Einzahlungen zu erfolgen haben, dann sollte ein Geschäftskonto bei einer Filialbank in der Nähe eröffnet werden.