kostenloses Girokonto

Heutzutage hat man die Wahl der Qual, denn sehr viele Banken bieten ein kostenloses Girokonto an. Die folgenden Girokonten sind keine "Lightversionen", sondern bieten den vollen Service, den auch Sie von Ihrer Bank gewöhnt sind, wie z.B. kostenlose Kontoführung, kostenloses Onlinebanking, kostenlose EC-Karte und teilweise auch kostenlose Kreditkarte. Außerdem sind hohe Guthabenzinsen und geringe Dispokreditzinsen keine Seltenheit.

Des weiteren sind hier nur Konten aufgezählt, bei welchen der Kunde keinerlei Voraussetzungen (z.B. monatlicher Mindestgeldeingang) zu erfüllen hat. Weitere Konten (u.a. mit Mindesgeldeingang) finden Sie in der weiter unten folgenden, zweiten Tabelle.

Bank
Produkt
Leistungen Automaten unsere
Meinung
unsere
Bewertung
Antrag

Girokonto
Grundgebühr: 0,00 €
EC-Karte: 0,00 €
Kreditkarte: 0,00 €
Dispozinsen: 8,14%
mehr Girokontodetails
Gebührenfrei abheben an 90% aller Geldautomaten in Deutschland sehr gutes Girokonto mit sehr guter Bargeldversorgung
75 EUR geschenkt
(als Gehaltskonto)*
95 Punkte
zum Girokonto der ING-DiBa

Girokonto
Grundgebühr: 0,00 €
EC-Karte: 0,00 €
Kreditkarte: 0,00 €
Dispozinsen: 7,50%
mehr Girokontodetails
Abhebung weltweit kostenlos kostenloses Girokonto mit kostenloser Kreditkarte und niedrigem Dispozins
50 EUR geschenkt
95 Punkte
zum Girokonto der DAB Bank

Girokonto
Grundgebühr: 0,00 €
EC-Karte: 0,00 €
Kreditkarte: 0,00 €
Dispozinsen: 8,03%
mehr Girokontodetails
Abhebung weltweit kostenlos gutes Girokonto
mit sehr guter Bargeldversorgung und günstigem Dispo
50 EUR geschenkt
(als Gehaltskonto)*
95 Punkte
zum Girokonto der Consorsbank

DKB Cash
Grundgebühr: 0,00 €
EC-Karte: 0,00 €
Kreditkarte: 0,00 €
Dispozinsen: 7,50%
mehr Girokontodetails
Abhebung weltweit kostenlos sehr gutes Girokonto
mit sehr guter Bargeldversorgung und günstigem Dispo
95 Punkte
zum Girokonto der DKB

Giro Plus
Grundgebühr: 0,00 €
EC-Karte: 0,00 €
Kreditkarte: 0,00 €
Dispozinsen: 8,95%
mehr Girokontodetails
Ausland alle kostenlos und Inland Cash Group 9.000 sehr gutes Girokonto
mit kostenlosen Bareinzahlungen bei allen Commerzbank-Filialen
50 EUR geschenkt*
95 Punkte
zum Girokonto der comdirect

Top Girokonto
Grundgebühr: 0,00 €
EC-Karte: 0,00 €
Kreditkarte: 0,00 €
Dispozinsen: 11,05%
mehr Girokontodetails
Cash Group 9.000 sehr gutes Girokonto mit sehr guter Bargeldversorgung
95 Punkte
zum Girokonto der Norisbank

Girokonto
Grundgebühr: 0,00 €
EC-Karte: 0,00 €
Kreditkarte: 0,00 €
Dispozinsen: 11,30%
mehr Girokontodetails
24 x im Jahr weltweit kostenlos Bargeld gutes Girokonto mit etwas zu hohem Dispozins
93 Punkte
zum Girokonto der Wüstenrot




In der folgenden Übersicht kommen die Girokonten mit der Voraussetzung eines monatlichen Mindestgeldeingangs. Die Höhe des monatlichen Mindestgeldeingangs haben wir als Information jeweils mitangegeben.

Bank
Produkt
Leistungen Automaten unsere
Meinung
unsere
Bewertung
Antrag

Girokonto
Grundgebühr: 0,00 €
EC-Karte: 0,00 €
Kreditkarte: 25,00 €
Dispozinsen: 7,74%
mehr Girokontodetails
Sparkasse 25.000 Voraussetzung ein monatlicher Habenumsatz, Kreditkarte kostet extra
88 Punkte
zum Girokonto der 1822direkt

Girokonto
Grundgebühr: 0,00 €
EC-Karte: 0,00 €
Kreditkarte: 29,90 €
Dispozinsen: 11,25%
mehr Girokontodetails
Cash Group 9.000 monatliche Geldeingang von mindestens 1.200,- EUR, teure Kreditkarte und hoher Dispozins
81 Punkte
zum Girokonto der Commerzbank

Giro Plus
Grundgebühr: 0,00 €
EC-Karte: 0,00 €
Kreditkarte: 22,00 €
Dispozinsen: 12,05%
mehr Girokontodetails
Cash Group 9.000 monatliche Geldeingang von mindestens 1.000,- EUR, teure Kreditkarte und hoher Dispozins
81 Punkte
zum Girokonto der Postbank

Girokonto
Grundgebühr: 0,00 €
EC-Karte: 0,00 €
Kreditkarte: 33,00 €
Dispozinsen: 9,25%
mehr Girokontodetails
Abhebung im €uroLand kostenlos monatlicher Geldeingang in Höhe von 1.200,00 EUR und die teure Kreditkarte verhindern eine bessere Platzierung
79 Punkte
zum Girokonto der Volkswagen Bank




Kostenloses Girokonto

Ein Girokonto wird von den Banken als Kontokorrentkonto zur Verfügung gestellt. Der Zahlungsverkehr kann sowohl zu Gunsten, als auch zu Lasten eines Girokontos erfolgen. Meist werden für die Nutzung eines Girokontos Gebühren fällig. Diese werden pauschal veranschlagt oder nach den einzelnen Buchungsposten berechnet.

Der Trend geht zum kostenlosen Girokonto und immer mehr Banken haben entsprechende Pakete im Angebot. Diese sind jedoch meist mit bestimmten Bedingungen verbunden, dazu zählen regelmäßige Geldeingänge, eine ausschließliche Online-Abwicklung der Bankgeschäfte oder versteckte Gebühren, welche zum Beispiel im Erwerb der EC-Karte liegen können. Schüler, Studenten oder Auszubildende können ein Girokonto meist kostenfrei nutzen. Auch Arbeitnehmer, Freiberufler oder Selbstständige besitzen die Möglichkeit, ein kostenloses Girokonto zu führen und somit bares Geld zu sparen.

Kostenlose Girokonten werden meist von Direktbanken angeboten. Da diese Kreditinstitute ihre Bankgeschäfte zum Großteil online abwickeln, werden Kosten eingespart, welche im Rahmen attraktiver Konditionen unmittelbar an die Kunden weitergegeben werden können. Wer ein kostenloses Girokonto nutzen möchte, sollte bei einem Bankenwechsel nichts überstürzen und die mit dem kostenlosen Girokonto verknüpften Bedingungen nicht übersehen. Die Nachfrage nach kostenlosen Girokonten steigt, damit erhöht sich auch die Zahl der Anbieter und der Markt erscheint mehr und mehr unübersichtlich. Häufig verlangen Banken einen bestimmten Geldeingang und die Nutzung des Kontos als Gehaltkonto.

Empfehlenswert ist ein kostenloses Girokonto, welches eine kostenfreie Kontoführung garantiert und dabei keinen monatlichen Mindesteingang von Zahlungen zur Bedingung macht. Weiterhin sollte die Maestro- oder EC-Karte kostenfrei bereitgestellt werden und damit weltweit kostenlos Geld abgehoben werden können. Wer sein kostenloses Girokonto ausschließlich über Online-Banking nutzen möchte findet ebenfalls günstige Angebote. Oftmals locken attraktive Prämien, sein kostenloses Girokonto bei einer bestimmten Bank zu eröffnen.

Unabhängig von einem kostenlosen Girokonto dürfen Banken generell für bestimmte Dienstleistungen keine Gebühren verlangen. Dabei unterscheidet man in Dienstleistungen, welche die Bank in eigenem Interesse handeln lässt und in Bankgeschäfte, wobei das Kreditinstitut einer gesetzlichen Pflicht nachkommt. Werden gesetzliche Pflichten verfolgt, hat die Bank die Kosten als Gemeinkosten selbst zu tragen. Keine Gebühren dürfen dem Kunden für Bareinzahlungen und Barauszahlungen, welche er auf dem eigenen Konto vornimmt, erhoben werden. Mindestens fünf Buchungsvorgänge pro Monat sind von der Bank dem Kunden kostenlos bereitzustellen. Die Änderung und Verwaltung von Freistellungsaufträgen hat kostenlos zu erfolgen. Die Bank darf auch keine Entgelte erheben für die Ausfertigung der Bewilligung nach der Tilgung eines Kredites. Auch Kontopfändungen dürfen keine Bearbeitungskosen verursachen.

Auch beim Handeln in eigenem Interesse dürfen keine Gebühren anfallen. Dies ist auch für die Nutzer von kostenlosen Girokonten interessant und betrifft die Recherche von fehlgeleiteten Überweisungen, auch wenn der Kunde diese selbst verursacht hat, darf die Bank keine Kosten geltend machen. Auch ungedeckte Schecks oder Lastschriften sind kostenfrei. Das Einrichten und Löschen eines Kontos ist für alle Bankkunden unentgeltlich durchführbar. Ein aktuelles Urteil betrachtet auch die Kontoführungsgebühr für ein Darlehenkonto als nicht rechtens. Die Bank vergibt für das Darlehen eine Kontonummer und handelt damit in eigenem Interesse.

Bekommt jeder ein kostenloses Girokonto ?

Leider nein! Grundsätzlich sollen Banken und Sparkassen jedem in Deutschland ansässigen Bürger ein Girokonto - zumindest auf Guthabenbasis - zur Verfügung stellen, denn heutzutage erfolgt fast alles bargeldlos. Selbst die Sozialämter sind daran interessiert, dass die Sozialleistung unbar auf ein Konto überwiesen werden kann.
Ein Konto auf Guthabenbasis bedeutet, es gibt keinen Dispositionskredit. Einige Antragssteller haben eine solch schlechte Bonität, dass die Bank davon ausgehen muss, dass der ausgereichten Dispo nie wieder durch den Kunden zurückgezahlt werden kann und die Bank dadurch einen Schaden erleiden würde.
Ein Konto auf Guthabenbasis ist für die Bank recht risikoarm, da der Kunde nur das Geld ausgeben kann, dass es vorher eingezahlt hat bzw. überwiesen bekommen hat. Dennoch können Banken - wie auch jeder andere in Deutschland - sich ihre Kunden aussuchen. So kann es leider vorkommen, dass eine Bank einen Kunden mit sehr schlechter Bonität als Vertragspartner ablehnt.
Jedoch müssen sich Kunden mit guter Bonität darüber keine Gedanken machen, denn Kunden mit guter Bonität nimmt jede Bank gerne. Kunden mit guter Bonität können dementsprechend unter all den angebotenen Girokonten aussuchen. Hilfreich sind hier gute Finanzportale wie z.B. http://www.girokonto-vergleich.net/.

Um ein kostenloses Girokonto zu finden, welches den eigenen Vorstellungen entspricht und keine versteckten Kostenfallen enthält, lohnt der Vergleich der Anbieter. Dabei sollte man abwägen, welche Leistungen die Bank bietet und welche Leistungen man selbst benötigt. Wer diese Tipps für ein kostenloses Girokonto beherzigt, wird eine Vielzahl von Vorteilen zum Nulltarif nutzen können.

Einen Gesamtüberblick über alle kostenlose Girokonten erhalten Sie im Girokontenvergleich. Dieser übersichtliche Vergleich zeigt Ihnen anhand der wichtigsten Eckdaten, welche Konditionen das jeweilige Produkt beinhaltet. Das nach unserer Meinung beste kostenlose Girokonto ist im Ranking - und folglich in der Übersicht - auf Platz 1, gefolgt von den restlichen Platzierungen.

Weitergehende Informationen zum Girokonto der einzelnen Bank erhalten Sie, wenn Sie im Girokontenvergleich auf den rot-unterstrichenen Produktnamen unter der jeweiligen Bank klicken.

Bitte beachten Sie, dass teilweise die eine oder andere Bank ein reines Online Konto anbietet, da einige Banken keine bzw. sehr wenige Filialen in Deutschland haben