Depot beim Sbroker

In der folgenden Tabelle finden Sie die wichtigsten Produktinformationen zum Depot der SBroker. Bitte beachten Sie, dass ausschließlich die Konditionen der jeweiligen Bank gelten. Prüfen Sie vor Abschluss des Vertrages daher nochmals genau die Konditionen der Bank.


Bank SBroker
monatliche Grundgebühr 2,50 EUR
Grundpreis pro Order 4,95 EUR
weitere Kosten 0,25% vom Ordervolumen
Mindestprovision 9,95 EUR
Maximalprovision 49,95 EUR
zusätzliche Kosten Gebühr XETRA: 0,95 EUR
Gebühr Pakethandel: 0,95 EUR
Orderänderung: 0,00 EUR
Orderstreichung: 0,00 EUR
weitere Gebühren bei Teilausführungen ja
Sonstiges mtl. Gebühr entfällt bei 1.) einer Wertpapiertransaktion pro Quartal 2.) Vermögensbestand über 10.000 EUR
Link zur Bank zum Depot der SBroker




zurück zum Depot Vergleich




Allgemeines zur SBroker

Beim SBroker handelt es sich um ein Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe. Für die Kunden hat das in erster Linie den Vorteil, dass sie vom Knowhow der Sparkassenorganisation profitieren können. Dabei handelt es sich um einen der erfolgreichsten Finanzdienstleister Deutschlands. Die Kunden werden dabei mit einem großen unabhängigen Online-Angebot und einer hohen Wertpapierkompetenz dabei unterstützt, ihre Wertpapiergeschäfte selbst in die Hand zu nehmen. Es geht in erster Linie also darum, den Kunden unabhängiger statt abhängiger zu machen. Der SBroker als Handelsplattform ist sowohl leicht zu verstehen als auch leicht zu bedienen. Die Abwicklung der Geschäfte gelingt problemlos. Es handelt sich also um ein einfaches Handeln mit Wertpapieren.

Um dies zu erreichen, wird ein großes Augenmerk auf die Übersichtlichkeit der Funktionen gelegt. Auf diese Weise wird ein gefühlsmäßiges Bedienen der Plattform ermöglicht. Der Kunde kann folglich sein Geld mit Spaß anlegen und sich sicher fühlen. Wer am Aktienmarkt richtig spekulieren möchte, benötigt die notwendigen Informationen. Ohne diese sind Chancen und Risiken nur sehr schwer zu kalkulieren und noch weniger abzusehen. Analysen und Hintergrundberichte helfen dabei, das Anlagegeschäft zu verstehen und entsprechend zu handeln. Diese werden jedem SBroker Kunden zur Verfügung gestellt. Bei diesen Informationen und der Aktualität kommen dem Kunden außerdem die guten Partnerschaften mit führenden Informationsanbietern.

SBroker ist ferner dem Sicherungssystem der Sparkassen Finanzgruppe angeschlossen. Dieses greift ein, wenn Zahlungsschwierigkeiten auftreten. Bei drohender Zahlungseinstellung durch das Institut leistet es Hilfe im Interesse des Einlegers. Auf diesem Weg wird gewährleistet, dass ein Institut weiterhin seinen Verbindlichkeiten nachkommen kann. Es kann also nicht illiquide werden. Es ist also jederzeit möglich, alle Ansprüche der Einleger bei Fälligkeit zu erfüllen, sodass er in jedem Fall zu seinem Geld kommt.

Am 28. Juni 1999 wurde das Unternehmen als pulsiv AG gegründet. Am 01. April 2001 erfolgte die Übernahme durch die Sparkassenorganisation und am 30. August 2001 erfolgte der Markteintritt. Der SBroker wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Dem SBroker Kunden stehen beim Wertpapierhandel mehrere Möglichkeiten und Optionen zur Verfügung. Auf diese Weise ist es möglich, jedem einzelnen das Konzept zu bieten, mit dem er sich wohlfühlt und anfreunden kann. Es gibt also theoretisch keine steife Vorlage, in die jeder Kunde passen muss. Er kann sich nach der Beratung also für das Modell entscheiden, welches er als das für ihn passende ansieht. In der Regel handelt es sich dabei um ein Depot, wobei er dieses nach seinen Vorstellungen gestalten kann. Um in den selbständigen Wertpapierhandel einzusteigen, ist es sinnvoll, das Übungsdepot zu nutzen.

Damit ist es möglich, das Portfolio bequem zu überwachen oder interessante Werte im Auge zu behalten. Die Anzahl der Übungsdepots ist dabei nicht begrenzt. Man kann also durchaus mehrere Übungsdepots eröffnen und die Werte aus dem realen Depot problemlos importieren. Das Übungsdepot verfügt über verschiedene Funktionen, die dem Kunden zur Verfügung gestellt werden und ihm den Umgang erleichtern. Dazu gehört zum Beispiel eine Email-Benachrichtigungsfunktion. Über diese wird der Kunde informiert, wenn das selbstdefinierte Limit erreicht ist. Um das Übungsdepot aktivieren zu können, muss man angemeldet sein. Die Registrierung ist kostenlos und sehr einfach möglich und das Konto kann über die Eingabe der Zugangsdaten aktiviert werden.