Depot der Targobank

In der folgenden Tabelle finden Sie die wichtigsten Produktinformationen zum Depot der Targobank. Bitte beachten Sie, dass ausschließlich die Konditionen der jeweiligen Bank gelten. Prüfen Sie vor Abschluss des Vertrages daher nochmals genau die Konditionen der Bank.


Bank Targobank
monatliche Grundgebühr 2,50 EUR
Grundpreis pro Order 0,00 EUR
weitere Kosten 0,25% vom Ordervolumen
Mindestprovision 8,90 EUR
Maximalprovision 34,90 EUR
zusätzliche Kosten Gebühr XETRA: 2,00 EUR
Gebühr Pakethandel: 3,50 EUR
Orderänderung: 0,00 EUR
Orderstreichung: 0,00 EUR
weitere Gebühren bei Teilausführungen ja
Sonstiges Bei Nutzung des Online-Postfachs oder ab einer Geldeinlage von mindestens 50.000,00 € (sonst 2,50 € pro Monat)
Link zur Bank zum Depot der Targobank




zurück zum Depot Vergleich




Allgemeines zur Targobank

Die Targo Bank kann bereits auf eine jahrzehntelange Geschichte zurück blicken. Als ihr rechtlicher Vorläufer gilt die Kundenkredit GmbH, die bereits 1926 durch den Königsberger Walter Kaminsky gegründet worden ist. 1935 erfolgte im Rahmen einer Erweiterung die Verlagerung des Firmenhauptsitzes nach Düsseldorf. Nachdem man sich in den ersten Jahrzehnten der Geschäftstätigkeit ausschließlich auf Konsumentenkredite konzentriert hatte, stieg man 1968 auch in das Vollbankengeschäft ein.

Ab 1973 fand man das Kreditinstitut unter der Bezeichnung Deutsche Haushaltsbank KgaA im regionalen Telefonbuch. Im gleichen Jahr übernimmt die Citigroup einen großen Teil der Aktien und sichert sich so die Bestimmungsgewalt. 1992 macht man als technischer Pionier auf sich aufmerksam und bietet den Kunden in Deutschland erstmals Bankomaten mit verschiedenen Funktionen an. Neun Jahre nach der Übernahme durch die Citi Group bekommt die Bank im Jahr 2003 mit der Bezeichnung Citibank Privatkunden AG auch den Namen des neuen Besitzers. Ab Ende Februar wird der lange Name gegen den deutlich schlagkräftigeren Namen Targo Bank AG ausgetauscht.

Heute bietet die Targo Bank den Kunden einen Full Service. Sie können hier Girokonten eröffnen, sich dazu Kreditkarten beantragen, aber sich auch von den Mitarbeitern der Hotline über verschiedene Geldanlagen beraten lassen und die entsprechenden Depotkonten eröffnen. Auch bietet die Targo Bank diverse Dienstleistungen zum Brokerage an. Die Vermögensbildung der privaten und gewerblichen Kunden kommt mit genauso vielen guten Angeboten daher wie das Geschäftsfeld Kredite und Finanzierungen. Vom Autokredit bis hin zur anspruchsvollen Immobilienfinanzierung bekommt man bei der Targo Bank alles.

Auch im Bereich der Vorsorge kann die Targo Bank bei den Kunden punkten. Sie bietet eine breite Palette an Versicherungen an. Dabei kommt dem privaten Unfallschutz eine genauso große Bedeutung zu wie den Lebensversicherungen, den an Investmentfonds gebundenen Rentenversicherungen und der verschiedenen Formen der staatlich geförderten Altersvorsorge. Dabei spielt es keine Rolle, ob der interessierte Kunde zum förderfähigen Personenkreis bei der Rürup Rente oder bei der Riester Rente gehört.

Besonders praktisch für den Kunden ist, dass er sich bei der Targo Bank sowohl bei der zentralen Hotline beraten lassen, als auch ein gut gestreutes Netz an Filialen nutzen kann. Damit man die nächste erreichbare Filiale schnell findet, wird auf der Homepage der Targo Bank ein Suchservice nach Postleitzahlen bereit gestellt. Die Hotline ist über eine ganz normale Ortsnetzvorwahl erreichbar, so dass der Kunde sie im Rahmen seiner Telefonflat kostenlos anrufen kann.