BIGBANK - Festgeldkonto

Die BIGBANK bietet ein Festgeldkonto mit jährlicher Zinsgutschrift und ein Festgeldkonto mit Zinsgutschrift der gesamten Zinsen am Laufzeitende.

Bei Abschluss eines Festgeldkontos mit Zinsgutschrift der gesamten Zinsen am Laufzeitende sollten steuerliche Aspekte berücksichtigt werden.

Es gibt verschienden hohe Zinsen. Die Zinshöhe hängt ab vom Anlagebetrag und Anlagedauer. Weiter unten sind die Angebote tabellarisch dargestellt. Zum Vergleich sehen Sie in der rechten Infobox die derzeit besten Festgeldkonditionen.

Das Festgeldkonto der BIGBANK ist selbstverständlich gebührenfrei und hat weitere Produktdetails:

  • Mindestanlagebetrag: 1.000,00 EUR
  • Maximalanlagebetrag: unbegrenzt
  • Einlagesicherungsfonds:



Festgeldangebote mit jährlicher Zinszahlung zum Festgeldkonto der BIGBANK

Laufzeit Verzinsung Zinsen
Laufzeit 2 Jahre (24 Monate) ab 0,00 EUR
ab 10.000,00 EUR
2,40 %
2,45 %
Laufzeit 3 Jahre (36 Monate) ab 0,00 EUR
ab 10.000,00 EUR
2,65 %
2,70 %
Laufzeit 4 Jahre (48 Monate) ab 0,00 EUR
ab 10.000,00 EUR
3,00 %
3,05 %
Laufzeit 5 Jahre (60 Monate) ab 0,00 EUR
ab 10.000,00 EUR
3,10 %
3,15 %
Laufzeit 6 Jahre (72 Monate) ab 0,00 EUR
ab 10.000,00 EUR
3,15 %
3,20 %
Laufzeit 7 Jahre (84 Monate) ab 0,00 EUR
ab 10.000,00 EUR
3,20 %
3,25 %
Laufzeit 10 Jahre (120 Monate) ab 0,00 EUR
ab 10.000,00 EUR
3,30 %
3,35 %




Festgeldangebote mit Zinszahlung am Laufzeitende zum Girokonto der BIGBANK

Laufzeit Verzinsung Zinsen
Laufzeit 1 Jahr (12 Monate) ab 0,00 EUR
ab 10.000,00 EUR
1,80 %
1,85 %
Laufzeit 2 Jahre (24 Monate) ab 0,00 EUR
ab 10.000,00 EUR
2,45 %
2,50 %
Laufzeit 3 Jahre (36 Monate) ab 0,00 EUR
ab 10.000,00 EUR
2,70 %
2,75 %
Laufzeit 4 Jahre (48 Monate) ab 0,00 EUR
ab 10.000,00 EUR
3,05 %
3,10 %
Laufzeit 5 Jahre (60 Monate) ab 0,00 EUR
ab 10.000,00 EUR
3,15 %
3,20 %
Laufzeit 6 Jahre (72 Monate) ab 0,00 EUR
ab 10.000,00 EUR
3,20 %
3,25 %
Laufzeit 7 Jahre (84 Monate) ab 0,00 EUR
ab 10.000,00 EUR
3,25 %
3,30 %
Laufzeit 10 Jahre (120 Monate) ab 0,00 EUR
ab 10.000,00 EUR
3,35 %
3,40 %


zurück zum Festgeldkonto Vergleich oder zum Festgeldrechner




Allgemeines zur BIGBANK

Die BIGBANK hat ihren Sitz in Estland und ist ein international handelndes Finanzunternehmen. Es hat sich auf die Vergabe von Verbraucherkrediten und Termineinlagen spezialisiert. Das Unternehmen wurde im Jahr 1992 gegründet und hat seinen Sitz in Tartu. Dabei handelt es sich um eine Stadt im Osten des Landes. Das Unternehmen unterhält mehrere Filialen. Diese jedoch in Finnland, Estland, Lettland und Litauen. Die Leistungen der Bank können jedoch auch via Telefon oder Internet in Anspruch genommen werden. Die Bigbank hat jedoch auch expandiert und ist daher seit 2009 in Deutschland und seit 2010 in Österreich zu finden. Hier ist sie allerdings als reine Onlinebank zu finden. Besonders interessant sind dabei die Festgeldverträge mit einer Laufzeit von 12 bis 60 Monate. Auch 7 oder 10 Jahre sind als Laufzeit denkbar. Dabei sollte man vor allem auf die Zinsen achten. In ihren Tätigkeiten wird die Bigbank von der estnischen Finanzinspektion überwacht.

Die Geschichte der Bigbank ist eine wahre Erfolgsgeschichte. Im Jahr 1992 nimmt das Unternehmen seine ersten Tätigkeiten auf. Die Repräsentanz in Tartu wird ebenfalls eröffnet. In den Jahren 1993 und 1994 folgen die Büros in Tallinn und Pärnu. 1996 wird die erste Tochtergesellschaft gegründet. Es hat seinen Sitz in Lettland, arbeitet jedoch ebenfalls unter dem Namen BIG. 1997 wird der Name BIG in Gebrauch genommen. Er bedeutet „Balti Investeering Grupp“ (Baltische Investitionsgesellschaft). Das Jahr 2007 bringt einen weiteren Meilenstein mit sich. Die Lizenz als Kreditinstitut wird beantragt. Ferner geht das Unternehmen mit Schuldverschreibungen an die Tallinner Börse. Im Jahr 2005 wird die Tätigkeitserlaubnis als Kreditinstitut vergeben. Ab September ist die Bigbank als Kreditinstitut in Estland tätig. Ab diesem Moment bezeichnet sich das Unternehmen als BIG. Nachdem der Start gelungen ist, bietet das Unternehmen auf dem estnischen Markt Festgeldverträge an. 2007 erfolgt die Eröffnung der Zweigstelle in Litauen. Es handelt sich um die erste Unternehmenseinheit unter dem Namen BIG. Außerdem wird die erste internationale Ausgabe von Schuldverschreibungen organisiert. Ferner findet die Notierung selbiger an der Stockholmer Börse statt.

Im Jahr 2008 findet die einheitliche Benennung mit dem Namen BIGBANK statt. Die Bankfiliale in Lettland wird eröffnet und ist nach Estland und Litauen die 3. Filiale. In Finnland kann man online Sparkonten eröffnen. In Estland kooperiert das Unternehmen mit der Post. Im August 2009 tritt die BIGBANK in den deutschen Markt ein. Damit wird es auch deutschen Kunden möglich, ihr Geld zinsstark und sicher für sich arbeiten zu lassen. Im November desselben Jahres wird die erste Filiale in Finnland eröffnet. Ab Februar 2010 ist die BIGBANK auch in Österreich vertreten. Seit März 2010 vergibt das Unternehmen Verbraucherkredite in Finnland.

In Deutschland hat sich die BIGBANK hauptsächlich mit ihrem Angebot von Festgeldanlagen einen Namen gemacht. Allerdings unterhält das Unternehmen in Deutschland keine Filialen und ist somit als reine Onlinebank vertreten. Die Anlage des Geldes kann via Onlinebanking oder Telefonbanking erfolgen. Da das Unternehmen auf dem deutschen Markt jedoch relativ jung ist, braucht es noch Zeit, um die deutschen Kunden von den Produkten zu überzeugen und sich ähnlich konstant, wie in den anderen Staaten zu entwickeln.