Deutsche Kreditbank - Tagesgeldkonto

In der folgenden Tabelle finden Sie die wichtigsten Produktinformationen zum Tagesgeldkonto der DKB. Bitte beachten Sie, dass ausschließlich die Konditionen der jeweiligen Bank gelten. Prüfen Sie vor Abschluss des Vertrages daher nochmals genau die Konditionen der Bank.


Bank DKB
Produkt Tagesgeldkonto
Zinsen 0,20% Zinsen bis 100.000 EURO
0,00% Zinsen für mehr als 100.000 EURO
Einlagensicherungsfonds deutsch
Sonstiges Die Guthabenverzinsung ab dem ersten Euro erfolgt auf der DKB-VISA-Card bei täglicher Verfügbarkeit.
Link zur Bank zum Girokonto der DKB


zurück zum Tagesgeldkonto Vergleich oder zum Tagesgeldrechner




Allgemeines zur DKB

DKB steht als Abkürzung für die Deutsche Kreditbank, deren Firmensitz in Berlin aufgebaut wurde. Vorerst sind die Filialen der Deutschen Kreditbank nur in den neuen Bundesländern zu finden. Jede größere Ostdeutsche Stadt kann eine Niederlassung der DKB aufweisen. Über 1.000 Mitarbeiter sorgen mittlerweile für das Wohl ihrer Kunden.

Trotz der zahlreichen Filialen in Ostdeutschland, wickelt die Deutsche Kreditbank ihr Hauptgeschäft online ab, denn dies ermöglicht den Kunden eine bequeme Abwicklung von zu Hause aus. Das kostenlose Girokonto, welches für die Privatkunden angeboten wird, war bereits mehrfach Testsieger bei der Stiftung Warentest. Das Angebotsportfolio der Deutschen Kreditbank beschränkt sich natürlich nicht nur auf das kostenlose Girokonto, sondern es werden auch sehr günstige Onlinekredite angeboten.

Da die Deutsche Bundesbank nur über ein Filialnetz in Ostdeutschland verfügt und dafür das Onlinebanking sehr intensiv nutzt, verfügt die Bank über eine moderne Infrastruktur. Die Auswahl von Kundengruppen mit einem geringen Risikoprofil gehört natürlich zu einem Fokus der Unternehmensstrategie der Deutschen Kreditbank. Zu dieser Kundengruppe würden zum Beispiel die Privatkunden zählen.

Die Deutsche Kreditbank ist erst seit ca. 18 Jahren auf dem Markt, denn sie wurde am 19. März 1990, unmittelbar nach der Deutschen Wiedervereinigung gegründet.

Der Transfer der Schuldposten der Staatsbank der DDR erfolgte 4 Monate später auf die Deutsche Kreditbank, während die Anteile auf die Treuhandanstalt transferiert worden sind. Die restlichen Anteile der Gründungsaktionäre gingen in den folgenden Jahren auch nach und nach an die Treuhandanstalt über. Schon drei Jahre nach Gründung der Deutschen Kreditbank war die Treuhandanstalt ihr alleiniger Eigentümer.

Die Treuhandanstalt wurde 1994 aufgelöst. Aus diesem Grund wurde die Deutschen Kreditbank von dem Bundesministerium der Finanzen übernommen. Am 31.01.1995 erfolgte eine internationale Ausschreibung, wonach die Deutsche Kreditbank von der Bayerischen Landesbank gekauft wurde.

Fußballfans werden sicherlich wissen, dass die Deutsche Kreditbank am 02.07.2007 zum Namensgeber des Rostocker Fußballstadions – DKB Arena – geworden ist.

Bis zum 01. Januar 2008 wurde die Miles & More Kreditkarte in Kooperation mit der Bayerischen Landesbank herausgegeben. Ab diesem Zeitpunkt übernahm dies die Deutsche Kreditbank.